Mittwoch, 23. März 2011

Rückzug...

... nein, nicht vom Bloggerleben und auch nicht vom Basteln. Ich bin den Rückzug ins Bastelzimmer angetreten. Die letzten Wochen ging wegen "Rücken" ja nix. Und da mein Bastelzimmer nur mit einem Hocker als Sitzmöbel eingerichtet ist, konnte ich da schon gar nicht arbeiten. Da ich natürlich nicht "ohne" konnte, wanderte ein Bastelteil nach dem nächsten ins Wohnzimmer, wo ich gemütlich auf dem Sofa mit Körnerkissen und Kuscheldecke gewerkelt habe soviel halt ging. Seitdem ich gestern und Freitag zur Physiotherapie war gehts aufwärts und mein Hocker hat mich wieder. Zwar nur mal für ein halbes Stündchen, aber ein Anfang ist damit gemacht. Frau soll ja nicht übertreiben *lol*
Dabei dachte ich mir, ich könnte euch mal mein Liebhaberstück von Hocker zeigen. Er begleitet mich schon fast mein ganzes Leben. Als ich ganz klein war, stand der Tannenbaum zu Weihnachten darauf. Später hat mein Vater ihn neu lackiert (den Anstrich hat er immer noch) und ich bekam ihn passend zu meiner Heimorgel als "Klavierhocker". Er zog mit mir aus und weilte einige Zeit in der ersten eigenen Wohnung als Blumenhocker. Kurze Zeit musste er auch mal im Keller Trübsal blasen. Zugegeben, er ist auch recht hart beim Sitzen. Bis.... ich vor einigen Jahren beim Schweden dieses geniale runde Schaumkissen entdeckte. Man sitzt genial drauf. Mit den drei Beinen kann frau mit dem Hocker spielend kippeln und in die Bastelregale greifen *schäm*. Ich liebe ihn. Und jetzt bekommt ihr auch ein Foto von meinem ca 50jährigen Lieblingsmöbel:

Kommentare:

  1. *wow* man kann gar nicht glauben , das der Hocker schon ein alter *Herr* ist und das Sitzkissen schaut bequem aus ich habe auch so ein Möbelstück
    das mich schon seit meiner Kindheit begleitet , würd ich auch nie hergeben .

    LG
    Hermine

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Vielen Dank für die kleine Geschichte. Ich liebe solche Erzählungen und solche Möblestücke. Die haben Charakter!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen