Dienstag, 2. August 2011

Label - DIY

Mir schwirrten schon länger selbstgemachte Labels im Kopf herum. Etwas größere hatte ich mir unlängst schon einfach gestickt. Diese sind allerdings größentechnisch nur für größere Teilchen geeignet (Umhängetaschen etwa).

Ich wollte (ich will, ich will, ich will - bin Einzelkind ;) ) gerne kleine Labels haben, die ich auch bei kleinen Täschchen einnähen kann. Klar, ich hätte mir welche bestellen können. Aber mag ich das Design für länger, näh ich soviel ....?

Dann kam mir die Idee, die Labels selber zu sticken. Kennt ihr Nahtband? Manchmal heißt es auch Stoßband oder Saumband. Das ist ein Baumwollband und man erhält es meist sogar im Discounter. Dort allerdings nur in weiß. Es gibt aber auch buntes Band. Dieses Band franst an den langen Kanten ja nicht aus. Die Schnittkanten kommen ja in die Naht - also egal. Sonst könnte man es ja auch mit ein paar Zickzackstichen versäubern.  Lange Rede ;) Jetzt kommen Bilder!!!

Einfach mit dem Stickprogramm (ich bin da echt Laie) einige Rahmen erstellen und sticken lassen:

 Hier hab ich mal versucht das Band zu knipsen - naja...

Aus dem Band dann entsprechende Stücke abgeschnitten und mit Sprühkleber fixiert: 

Im zweiten Stickschritt wird jetzt der Text gestickt: Sieht doch vielversprechend aus.

So siehts dann fertig gestickt aus:

 Hier ein abgeschnittenes Label:

So könnte es eingenäht aussehen: Psst, ich hab gemogelt und den Streifen einfach hinter eine fertige Tasche gehalten *oops* - ihr verratet doch nix, oder??? 

Stickdateien: alle von mir
 Mir gefallen meine neuen Label.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen