Montag, 30. Mai 2011

kleine Taschen...

... kann Frau doch nie genug haben. Diese beiden Täschchen sind wieder mit der Datei Taschenspielereien vom Stickbär gearbeitet. Vom Stil sind sie passend zum Gretelie-Täschchen. Ich mag dieses "Alpenlook" total. Dabei wohn ich ja sehr, sehr, sehr weit weg von jedem nennenswerten Berg ;)

Samstag, 28. Mai 2011

Modifiziert

Das Täschchen von Gestern gefiel mir soo gut. Ich bin ja ein Taschenfreak (dafür fehlt mir das Schuh-Gen) Kurzentschlossen habe ich ein Tragegurt an die Tasche genäht. Ein wenig unkonventionell, aber mir gefällt die Tasche jetzt noch besser. Sie wurde auch schon beim Open-Air-Konzert probegetragen - perfekt. Es passt alles Nötige rein und kann auch unter der Jacke gut getragen werden.

Den Gurt hatte ich erst zusammengenäht und wollte den langen Schlauch dann wenden - Versuch misslungen. Kurzentschlossen wurde die Nahtzugabe ganz kurz abgeschnitten und das lange Band mit einem Zierstich überzogen. Mir gefällts und es hält alles gut zusammen.

Freitag, 27. Mai 2011

Mini-Gretelies

Den Schnitt für Mini-Gretelies hatte ich schon länger gekauft. Eigentlich ist er gut nachzuarbeiten und ich kann auch halbwegs nähen, aber trotzdem hatte ich mich noch nicht daran gewagt. Gestern wurde jetzt endlich das Schnittmuster ausgedruckt und ausgeschnitten. Im Kopf hatte ich die Tasche auch schon gestern fertig. Aber mein Rücken hat mich etwas ausgebremst. Heute Vormittag war es dann endlich soweit. Stoff gesucht, wo war noch gleich der Jeansstoff??? Ach ja, da!!! Gefüttert ist die Tasche ganz schlicht mit naturfarbenem Baumwollstoff vom Schweden. Davon hab ich mal viel zu viel gekauft. Aber jetzt zeig ich euch auch mein Täschchen. Ich bin wirklich zufrieden damit und werde dieses Täschchen auch für mich behalten. Ich musste auch nur 2 klitzekleine Abnäher nochmals auftrennen *oops*
Das applizierte Häkelherz hab ich euch schon vor einiger Zeit gezeigt. Die Anleitung ist von Kristina.
Ist der Anhänger nicht süss? Den hab ich mir neulich ertauscht. Er passt so schön zu der Tasche.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Kabelsalat to go

Das Töchterchen trägt gerne mal das eine oder andere Aufladekabel mit sich rum. Die sollen ja immer gut verpackt sein. Daher wurde ein Täschchen mit zwei Fächern gewünscht. Das Stickmotiv ist ein Freebee und die Schrift von PE Light. Wir haben es gestern nur in Größe und Farbe geändert und zusammen angeordnet. Vor einiger Zeit habe ich ja schon eine Tasche für die PC-Mouse genäht und hatte noch etwas Stoff über. Der reichte noch für diese Tasche. 

Dabei habe ich auch gleich gelernt: Man kann Stickdateien nicht unendlich verkleinern. Das ergibt Probleme. Aber ich hab sie trotzdem ausgetrickst und gestickt *tschakka*. Und man sollte darauf achten, in welcher Richtung man den Reißverschluss anbringt. Unter dem Motiv ist er irgendwie deplaziert *oops* - gut, dass es Nahttrenner gibt.

Dienstag, 24. Mai 2011

Zur Aufmunterung...

... dachte ich mir, dass ich einen personalisierten Schlüsselanhänger sticke. Der Name reizt uns immer "Ute, die Gute" zu sagen *oops*, deshalb wurde es auch auf dem Anhänger verewigt. Hoffentlich gefällt der Anhänger der (G)ute(n).

Der "Gassigeher" spukte mir schon ein paar Tage im Kopf rum. Leider hab ich alles im kleinen Rahmen gearbeitet. Da ging mir doch beim Gassigeher der Platz für einen schönen Rahmen aus *schäm*. So wird das "schäbige" Teilchen wohl an mein Schlüsselbund kommen. Ich bin ja auch manchmal "Aushilfsgassigeher).

Das "Traumschloss" ist einfach so entstanden. Ich probier doch gerne rum.

Warum sehen die eigentlich alle schief zugeschnitten auf dem Foto aus???

Montag, 23. Mai 2011

Pimpicuff...

... nennen sich diese Armverhübscher. Die Datei gibt es bei Huups zu erwerben. Ich hab wieder auf Leder gestickt. Mangels Zeit, wurde das gute Stück nicht einmal gefüttert und trägt sich trotzdem sehr angenehm. Es ist übrigens überhaupt nicht so knuddelig wie es auf den Fotos wirkt.


ISDI - 3. Runde

Diesmal war ich dran die Umschläge zu machen und den Anderen einen Abdruck auszusuchen. Das ganze bitte in vierfacher Ausfertigung. Für jede Teilnehmerin habe ich dann noch einen persönlichen Schlüsselanhänger mitgeschickt. Da jetzt alles angekommen ist, kann ich es euch auch hier zeigen.


Samstag, 21. Mai 2011

Ganz stolz

Ich bin ganz stolz auf meine ersten von mir digitalisierten Sachen. Ist natürlich nur Kleinkram, ich über ja noch.
Bei meiner Maschine war PE Design light dabei. Das Programm selber kann nicht soviel, aber mit einem Grafikprogramm vorbereitet geht doch was. Einen Anhänger kann ich noch nicht zeigen, der wird verschenkt und ist auch schon vor ein paar Tagen entstanden.
Diese drei Schlüsselanhänger (noch ohner Schlüsselring, lässt sich besser lagern) habe ich heute "designed". Die Schrift ist im Programm enthalten. Die Rahmen habe ich mit dem Grafikprogramm vorgearbeitet. Das geht wirklich gut. Dann wollte ich doch sooooogerne KamSnapDateien haben. Doch fertige Dateien sind ja ziemlich teuer. Zumindest, wenn man eigentlich alle kaufen möchte *rotwerd*. Durch meine Erfahrungen mit scal war es für mich dann aber relativ einfach, auch Blümchen und Kringel für die Nutzung mit KamSnaps zu erstellen. Da mach ich sicher noch viel mehr von. Hier auf den Schlüsselanhängern sind die KamSnaps allerdings durch die Ösen ersetzt worden.
Meine Kamera wollte Lila grad wieder nicht haben. Das Foto daher eher....., sorry

on Board

Diese Schrift und die Umrandung gehören zur Grundausstattung meiner Nähmaschine. Meine Kamera ist leider nicht sehr gnädig mit Lila, sorry.

Schaumzwerg

Für Schaumzwerg hatte ich ein paar Tags gewerkelt. Leider ist die erste Sendung auf dem Postweg verschollen. Der zweite Versuch ist jetzt aber angekommen. Als kleine Beigabe gab es einen "schaumigen" Schlüsselanhänger in Grün, passend zu ihrem Blog-Outfit.

Dienstag, 17. Mai 2011

Kuddel, heut gibts Fisch

Diese fischigen Teilchen hab ich heute bei Anja Rieger Design als Stickdatei entdeckt. Man erhält sogar zwei Dateien. Einmal für Stoff und einmal für Leder (da sind die Stiche nicht so dicht). Für uns Fischköppe genau das richtige Motiv.

Ich hab dann noch verschiedene "Baumel"-Versionen getestet. Die mit dem Band gefällt mir irgendwie nicht so. Auch wenn ich durch die Öse das gestickte Auge ersetzen muss, mein Favorit ist die Ketten-Lösung. Allerdings musste ich erstmal schummeln. Die Ösen meines Kettchens sind zu klein. Also werd ich zum Baumarkt müssen und Kette kaufen. Was meint ihr dazu?

So´n Schiet

Anscheinend ist einer meiner letzten Briefumschläge nicht angekommen. Das ist soooo ärgerlich. Außer den gewünschten Tags war noch ein Überraschungs-Glücksbringer mit drin. *grummelärgerseufz*

Montag, 16. Mai 2011

Finger weg....

von meiner Tasche, soll dieser Anhänger sagen. Eine Bestellung meiner Tochter und past farblich genau an ihre Tasche. Der Stern war auch gewünscht, die Tasche ist nämliche schwarz-rot-gesternt ;)

Den Anhänger von Gestern hat sie sich auch gemopst. Nein, sie hat schon gefragt. Der hängt jetzt an ihrer rot-schwarz-karierten Uni-Tasche.

Hier aber noch das Bild von heute. Noch ohne Schlüsselring:

neeneeneenee,

hier ist keine Stempelpause. Ich hab nur leider vergessen die letzten 3 Sachen vorm Verschicken zu knipsen - dumm gelaufen.

Heute wurde auch was Stempeliges fertig. Das kann ich euch aber noch nicht zeigen - Geheimnis!

Sonntag, 15. Mai 2011

Schlüsselzicke

Schon auf verschiedenen Blogs hatte ich Stickereien auf Leder gesehen. Das reizte mich total. Aus den Lederhosen-Nähzeiten für meine Kids liegen hier noch Lederstücke die für große Objekte reichen und Mengen von kleineren Lederstücken. Die schreien direkt nach Bestickung. Testobjekt war ein Schlüsselanhänger. Von der Rückseite ist die Stickerei mit schlichtem, roten Stoff kaschiert. Das Leder ließ sich absolut unproblematisch besticken. Da ich gestern schon Schlüsselanhänger gearbeitet hatte und aus meinen Fehlern gelernt habe, ging mir das ganze flott von der Hand und es juckt in meinen Fingern mehr zu sticken. Allein aus der kleinsten Restekiste könnte ich sicher 100 Anhänger arbeiten *oops* Die Schlüsselanhänger von gestern kann ich noch nicht zeigen, die werden morgen verschenkt.

Übrigens, sogar meinem Mann gefiel so ein Lederding. "Du könntest mir doch auch mal...." - Aber gerne doch!!!

Taschenspielereien

Hier kommt noch eine Tasche aus der Datei Taschenspielereien vom Stickbär. Sie ist genau passend für ein paar Stifte, meine Brille oder diversen Mädchenkram.

Das bringt soviel Spaß...

... diese Täschchen zu nähen. Sie sind aus der Datei "Taschenspielereien" vom Stickbär/Tatjana. Super zu nähen und klasse erklärt. Angefangen bin ich erstmal mit den kleinen Größen der Taschen. Einmal bestickt und einmal "natur".

Eva, hier sind die Druckknöpfe verarbeitet. Ich denke schon, dass man die für Bettwäsche nehmen kann.

Samstag, 14. Mai 2011

Gelogen!

Okay, okay, ich hab gelogen. Es tat mir überhaupt nicht leid, dass mir die Knöpfe ausgegangen sind. Da hatte ich doch einen wichtigen Grund mir eine Kam-Snap Grundausstattung zuzulegen. Die Metallknöpfe sind nämlich sehr teuer und diese neumodischen (ich bin alt) Plastikdruckknöpfe viel viel günstiger, schicker und halten noch besser.

Gestern habe ich mir also umgehend ein Starterpack bei snaply bestellt. Waaahnsinn, es kam heute schon mit der Post. Das nenn ich mal prompte Lieferung.
Der erste Knopf wurde auch schon eingesetzt. Zeig ich euch später. 

nicht von gestern,

sondern von vorgestern sind diese ... Aber Blogger wollte sie euch gestern ja nicht zeigen.

Um den Stoff und Stickrahmen gut zu nutzen wurden gleich 4 Stück gewerkelt:

Grob ausgeschnitten sehen sie dann so aus, die schlimmste Arbeit steht mir da noch bevor.


Erstmal müssen sie ganz knappkantig zugeschnitten werden und dann kommts:
Das Wenden ist echt fummelkram und nichts für Menschen mit dicken Fingern.
Aber meine Finger sind eigentlich ganz normal *lol*
Ahnt ihr schon was das wird?


RICHTIG!
Es sind wieder Täschchen für Einkaufswagenchips oder den Euro.
Habt ihr gemerkt? Eins fehlt schon. Nicht nur für Chips sind die Täschchen klasse. Das fehlende Täschchen ist grad auf einem Basketballspiel und passt da auf die Ohrringe meiner Tochter auf.


"Leider" gingen mir bei diesen Täschchen die kleinen Prym-Druckknöpfe aus. Deshalb bekamen zwei Taschen einen etwas "räusper" größeren Knopf. ;)

Montag, 9. Mai 2011

Der 2. Versuch...

... einer Einkaufs-Chip-Tasche hat jetzt geklappt. Ich hab nochmal eine "In-the-hoop-Datei" gekauft. Diesmal habe ich vorher genauer geguckt. Bei dem Shop ginihouse3 konnte ich mir einige Anleitungen schon mal vorab ansehen. Die gekaufte Datei stammt auch von dort, bzw. aus dem Dawanda-Shop. Ich bin damit prima zurechtgekommen. Gar keine Probleme und das Täschchen gefällt mir und sogar meiner Tochter. Jetzt kommt es an mein Schlüsselbund und wird auf Beständigkeit getestet. Ich hab übrigens ein Schlüsselbund, da würde mancher Geist neidisch werden ;) Da ich (noch) keine Kam-Snaps besitze, musste ein guter alter Prym-Zangen-Knopf her. Der hält auch super. Beim nächsten Mal treff ich auch die Mitte von der Blume, versprochen.

Samstag, 7. Mai 2011

Sticktest

Ausser dem "Leuzchtzeichen" habe ich noch ein paar Testdateien gestickt. Woher ich den Dackel habe, kann ich euch leider nicht mehr sagen. Die Datei hatte ich mir vor längerer Zeit mal gespeichert. Der Frosch ist von Kunterbunt-Design. Mal schauen, was aus den Teststücken gewerkelt wird.

Leuchtzeichen...

...macht mein Lämpchen nicht. Es beleuchtet vielmehr mein Fahrrad im Dunkeln. Da es sich um eine Klemmlampe handelt, sichere ich sie immer mit einem Schlüsselanhänger. Den hat mir mein Töchterchen vermacht. Mit der Werbung mochte ich es dann doch nicht so gerne. Dank meiner Stickmaschine konnte ich das ändern. - Nichts Besonderes, aber zum Üben grad richtig.




Fundstück

Dieses Schätzchen lag bei uns vorgestern direkt vorm Haus im Sperrmüll. Erst wollte ich ja bis zum Einbruch der Dunkelheit abwarten, dann war das Habenwollen doch stärker und ich hab es mir gleich geholt:
Genau passend für mein Sammel-Bastelzimmer.

Donnerstag, 5. Mai 2011

Gnubbeltäschchen oder Lehrgeld bezahlt....

... kennt ihr "in the hoop"-Dateien? Da wird alles komplett im Rahmen gestickt. Ich fand die Idee ganz niedlich und hab mir bei Dawanda eine entsprechende Datei für eine Einkaufswagen-Chip-Tasche gegönnt. Die kam auch ganz fix.

Erster Schock: Was ist das denn für ein unübersichtliches E-Book - grässlich.

-trotzdem ausgedruckt und beim Nähen daneben gelegt.

Zweiter Schock: Das Täschchen nach der Anleitung genäht, am Ende sollte es dann gewendet werden. Das sah total knubbelig aus. Denn die Tasche ist kleiner als die Verschlussklappe. Klar, die Tasche hätte total anders gestickt sein müssen.

Lehre: Ich warte lieber auf mein Stickprogramm und erstell mir dann ein vernünftiges Design.

Das Foto vom Knubbeltäschchen erspar ich euch mal.

Das erste Täschchen...

... mit meiner neuen Maschine. Gestern musste/durfte ich endlich mein neues Stickmaschinchen austesten. Nach dem ersten Test kam dann ein Freebee zu Stoff. Da mir das ganz gut gefiel, habe ich kurzerhand einen Rahmen und Text dazugestickt. Nur roter Stoff war mir dann zu langweilig und die Rückseite der Tasche wurde gepunktet. Ein paar Nerven hat mich das Täschchen schon gekostet. Was aber nicht an meinen Nähkünsten liegt, sondern darin, dass ich bei der neuen Maschine noch ziemlich aufpassen muss. Da ist noch kein Griff automatisch. Fast fertig, stellte ich fest, dass der Endlosreißverschluss ja doch einen Zipper braucht. Naht wieder auf und Zipper rein. Innen- und Außentasche gewendet, Innentasche den Rest verschlossen. - Fertig.... Ach, die Rückseite sieht ja irgendwie langweilig aus.... Also nochmal das Stickteil ans Maschinchen gebaut und ein Label gestickt. Damit dann die Rückseite etwas aufgepeppt. Und hier jetzt Fotos: tatatata......