Montag, 18. Juni 2012

KOM SÅ, DANMAAARK!!!

Bei uns wird nun eher Handball (boah, war das gestern spannend) als Fussball geguckt. Kurzentschlossen ist das Tochterkind nun doch noch gestern zum Gucken gefahren. Und es lag nahe, sie und ihre Freundin wollten Dänemark anfeuern. Dass sie auch in rot-weiß los wollten, hab ich dann um 18 h erfahren. Um 19.27 h fuhr der Bus. Kurz vor knapp also auf die Schnelle ein Fan-Armband digitalisiert und gestickt. In der Eile war an Zugausgleich usw. nicht zu denken. Oh, Fähnchen falsch herum...  Alles schnell als ith-Datei erarbeitet und auf den Versatzrahmen geworfen. .... Nein, nicht dass! Ausgerechnet jetzt bricht die Nadel ab!!! Das Kind stand schon in Hut und Mantel an der Tür. Ich: "Wenn du noch 2 Minuten wartest, hab ich was für dich." Leider wurde das erstmal nur provisorisch fertig und mit der Zackenschere ausgeschnitten und einer Sicherheitsnadel zusammengehalten. Aber als Fan-Armband eindeutig zu erkennen.
Heute konnte ich dann das ganze schmaler schneiden, karierten Stoff als Rückseite mit einem ZickZackstich annähen und einen richtigen Knopf anbringen. Eigentlich sollte der karierte Stoff mit der ith-Datei als Satinraupe gemacht werden. Dafür hatten wir aber einfach keine Zeit mehr... der Bus wartete ja. Die eine Flagge hat auch durch den Nadelbruch einen Stickfehler - egal.
Leider sind unser netten Nachbarn ja trotzdem ausgeschieden, schade. Das Armband wird aber bestimmt irgendwo wieder zum Einsatz kommen.




1 Kommentar:

  1. hellemama: Hallo Kirsten, dafür dass es so schnell gehen musste, ist es doch klasse geworden. Hauptsache: Es hat seinen Zweck erfüllt. Und so, wie du es heute nachgearbeitet hast, sieht es doch echt klasse aus. Liebe Grüße Helke

    AntwortenLöschen