Freitag, 30. November 2012

lecker, lecker

Bis vor ein paar Jahren wurde bei uns fast täglich selber Brot gebacken. In letzter Zeit wurde das sträflich vernachlässigt. Letzten Freitag habe ich mich bei unserem Brotbackautomaten entschuldigt, ihn entstaubt und das Rezeptbuch aufgeschlagen, obwohl ich das Rezept aus dem Kopf backen kann - sicher ist sicher.

Die Zutaten bereitstellen:
 Sieht ja erstmal komisch aus:
 Fertig: leckeres Mohnbrot

Donnerstag, 29. November 2012

Für alle Stickmaschinenbesitzerinnen

Hier gibt es ein tolles Weihnachtsfreebee. Ihr solltet unbedingt mal in Lillis's Elfenwerkstatt vorbei schauen.

Mittwoch, 28. November 2012

saubere Sache

Diese Hülle/Täschchen/Cover gehört auch wieder zu den Sachen von denen ich lange glaubte, dass ich sie mit Sicherheit nicht brauche. Es ist eine Verhüllung für ein kleines Fläschchen Handdesinfektionsgel. Ich habe auf der Arbeit sehr viel Kundenverkehr. Am Montag hatte ich dann ein einschneidendes Erlebnis....und das große Bedürfnis meine Hände zu desinfizieren....nachdem ich sie gründlich mehrfach gewaschen hatte. Leider ist mir das in letzter Zeit öfter passiert: entweder niesen die Kunden in die Hand und fassen etwas an, das ich danach auch anfassen muss oder sie haben derart ungepflegte (nicht schmutzig, aber blutig und verpilzte) Hände.... Ist das schlimmer geworden oder werden wir empfindlicher? Schließlich arbeite ich schon über 10 Jahre in dem Job, aber immer mehr Kolleginnen und Kollegen tragen so ein Fläschchen mit sich herum.
Die Idee so ein Fläschchen zu verhüllen stammt nicht von mir. Man kann entsprechende Dateien auch bei Dawanda kaufen. Meine Hülle habe ich mir jedoch selbst erarbeitet und digitalisiert. Das Motiv stammt von Urbanthreads.
Die Datei ist mir ganz gut gelungen. Die nächste Tasche könnte ich vielleicht etwas schmaler arbeiten.


Sonntag, 25. November 2012

Namensschilder

Ich sticke meine Namensschilder ja immer selber. Bisher nur auf weißem Band, da das grad vorrätig war. Aber die Bestellung von farbigem Band ist gedanklich schon fertig. Denn heute ist der Rest weiß verarbeitet worden. Viele rote Schriftzüge für Weihnachten, grau passt fast immer und dann der Rest bunt.

Freitag, 23. November 2012

drei kleine Anhänger

Zu dem Einkaufsbeutel und den beiden schon gezeigten Stiftetäschchen habe ich noch jeweils einen kleinen Anhänger gearbeitet. Auf dem Foto sehen die ganz fusselig aus. Sind sie aber nicht, bzw. ich habe noch nachgearbeitet. Die Schriftzüge habe ich selbst digitalisiert und das Hufeisen ist ein freebee von embroiderydesigns.com.

Montag, 19. November 2012

Einkaufstasche...

... mit dem Haflingermotiv wurde gewünscht. Ich habe lange überlegt: gefütterte Tasche oder ungefüttert. Eigentlich finde ich es schöner, wenn die Nähte im Futter verschwinden. Aber eine Einkaufstasche sollte stabil sein und nicht zuviel Eigengewicht haben. Daher habe ich mich für die ungefütterte Variante entschieden. Der Stoff ist ein brauner (auch wenn er auf dem Bild schwarz erscheint) Baumwollstoff, man könnte schon Twill dazu sagen. Ich denke, die Tasche hält was aus. Jetzt soll sie nur noch der Empfängerin gefallen.

Weihnachtliche Tassenteppiche

Die letzten Tage wurde ich von einem entzündeten Finger etwas ausgebremmst. Richtig nähen war nicht drin. Aber Kleinigkeiten mit der Stickmaschine konnte ich dann doch arbeiten. Die Untersetzer werden komplett im Stickrahmen gearbeitet. Es ist eine ith-Datei von Ginihouse. Vorerst sind zwei Sets mit jeweils 4 Untersetzern entstanden. Die beiden Sets werden auch ganz bald verschenkt.


Sonntag, 18. November 2012

Hausfrauentag

Heute hab ich hier im Blog mal einen Hausfrauentag eingelegt. Soll heißen, ich habe mal durchgewischt. Groß geändert hat sich allerdings nichts. Meine Leseliste habe ich jetzt rechts für euch verlinkt. Bisher konntet ihr dort nur ein paar Links sehen, die fest installiert waren. Jetzt werden die 25 neuesten Beiträge auf Blogs meiner Leseliste dort angezeigt und ihr könnt durch einen Klick auf alle *räusper* 258 verfolgten Blöcke schauen. Das ist nicht viel!!! Vor dem Durchwischen waren es sagenhafte 337 Blogs, von denen halt viele nicht mehr gepflegt werden.

Ich hoffe, ihr findet mal einen schönen anderen Blog über meine Linkliste.

Samstag, 17. November 2012

Mein Wunschzettel

Das Stoffkontor verlost bei Facebook jeden Adventssonntag einen Wunschzettel. Klar, da schreib ich doch auch einen Wunschzettel. Auch große Mädchen haben Wünsche.
Ich wünsche mir als Grundausstattung einen Jeansstoff http://www.stoffkontor.eu/bekleidungsstoffe/jeans/denim-jeans-chambray-stoff-mittelschwer-farbe-mittel-blau/a-12938/
und dann gehen bei mir ja immer Punkte. Die kann ich so vielfältig einsetzen. Daher sind meine restlichen Wünsche gepunktet
http://www.stoffkontor.eu/baumwollstoffe/tupfen/baumwollstoff-tupfen-klein-farbe-braun-blau/a-13432/
http://www.stoffkontor.eu/baumwollstoffe/tupfen/baumwollstoff-tupfen-klein-farbe-dunkel-aubergine/a-13143/
http://www.stoffkontor.eu/baumwollstoffe/tupfen/baumwollstoff-tupfen-klein-farbe-beige/a-12793/

Donnerstag, 15. November 2012

Hot Dog...

... kann man essen, aber eben auch sticken. Die ith-Datei vom Stickbär ist klasse. Ich habe für mich persönlich die Reihenfolge der Datei etwas geändert (und Tatjana da auch schon geschrieben). So habe ich nämlich eine schöne Innenseite und nicht die Stickereirückseite im Innenteil.
Die Datei bringt auch den Knochenanhänger mit, den ich dann noch personalisiert habe. Nach langen zwei Wochen ist das Täschchen auch endlich in Amerika angekommen und ich kann es euch zeigen.


Mittwoch, 14. November 2012

Spieglein, Spieglein...

Einen kleinen Ausschnitt hatte ich euch ja schon von der neuen Spieglein, Spieglein...Datei von Püppilotta Design gezeigt. Natürlich gehört es zum Probesticken auch, ein fertiges Teil herzustellen. Ich habe mich für eine Kosmetiktasche entschieden. Schnittmuster: frei Schnauze, wie meistens. Von innen ist die Tasche schlicht schwarz gefüttert. Es gibt noch andere wunderschöne Muster in der Datei, die werde ich demnächst auch noch verarbeiten. Ihr könnt sie aber schon  hier oder hier bewundern und erwerben.


Dienstag, 13. November 2012

Spieglein, Spieglein....

... heißt die Datei, die ich in den letzten Tagen probesticken durfte. Heute zeige ich euch nur mal einen kleinen Teaser mit einem schlechten Handybild. Mehr zeig ich euch in dne nächsten Tagen. Es ist eine tolle Datei für den 101 x 10 und auch 13 x 18 Rahemn. Wenn ihr vorher schon mehr von der Datei sehen möchtet guckt hier: Spieglein, Spieglein... 


Sonntag, 11. November 2012

Erdbeer-Joghurt....

und Daimpapier lagen dann tatsächlich noch auf meinem Schreibtisch. Beim Discounter mit dem großen A hatte ich am Freitag zufällig noch die letzte Rolle selbstklebende Klarsichtfolie ergattert. Zum Glück, mein Rest hätte nur noch für ein Täschchen gereicht. Heute ist es mir auch gelungen, das Papier faltenfrei auf die Folie zu kleben. Die Falten, die sichtbar sind, entstehen leider immer beim Wenden. Das kann man nicht verhindern.
Heute hat das Nähen besonders viel Spaß gemacht. Von Zeit zu Zeit nehme ich mir mal die seeeehr dicke Bedienungsanleitung meines Schätzchens zur Hand. Auch nach 1,5 Jahren entdecke ich wieder was Neues. Da gibt es doch tatsächlich extra einen Fuss um Stoffe zu versäubern und spezielle Stiche auch. Ich hab das immer mit dem normalen Zick-Zack-Stich gemacht. Meine alte Maschine kannte nur das. Was für ein Spaß so zu versäubern. Sieht auch gleich noch besser aus.
Jetzt aber die Fotos der beiden Naschbeutel. Innen sind beide mit dem FliepiStoff gefüttert.


Freitag, 9. November 2012

Kalorientierchenbehausung

Die Kalorientierchen hatte ich schon im Sommer vernichtet. Seither lag das Schokipapier mahnend auf meinem Tisch. Dabei ist es ja gar nicht schwer so ein Täschchen zu nähen. Ich hab das vor 10 Jahren schon gemacht. Wer nach einer Anleitung sucht, findet sie bei sewbeedoo auf dem Blog. Auf meinem Tisch liegt jetzt noch ein Erdbeerschokipapier ;)



Montag, 5. November 2012

Zugabe

Diese kleine Reißverschlusstasche gab es als Zugabe beim Turnbeutel. Ich dachte dabei, er könnte vielleicht Milchgeld, Buskarte oder ähnliches beherbergen. Michael hat Stifte reingetan, auch eine tolle Verwendung.

Sonntag, 4. November 2012

Stiftemäppchen

Dieses Schlamperetui wurde mit einem Ballettmotiv und in lila gewünscht. Hoffentlich gefällt es. Das Innenfutter ist aus dem lila Stoff angefertigt.
Stickdatei: embroidery library

Tauschpost von Mondy

Die liebe Mondy hat mit mir getauscht. Ich habe eine wunderschöne Blattstanze bekommen und sie von mir 2 Chiptäschchen. Aber schaut nur was Mondy mir alles geschickt hat. Ich bin ja total platt! Eine tolle Karte, der Kakao war auch schick verpackt - überhaupt war alles toll eingepackt in Eulenpapier *hach* - und Weihnachtspapier kann ich immer gebrauchen. Die Mini-Glöckchen und die Charms sind einfach klasse. Das Band gefällt mir ausgesprochen gut und Klettpunkte kann die Bastlerin ja immer gebrauchen. Vielen Dank liebe Daniela. Ich hoffe, dass mein Brief mit dem Turnbeutel und den Chiptäschchen auch morgen bei dir eintrudelt.

Donnerstag, 1. November 2012

Turnbeutelvergesser...

... heißt das E-Book von Farbenmix. Diesen Schnitt wünschte sich Michaels Mama. Der Name sollte mit drauf und bitte jungstauglichen Stoff. Den Stoff wollte ich eigentlich hier vor Ort kaufen. Aber Pustekuchen, es gab keinen schönen Stoff für kleine Jungs. Ich habe ihn bei Driemels bestellt. Nur der aufgestickte Name war mir dann irgendwie zu nackig. Vor einiger Zeit durfte ich eine Freebee-Stickdatei von anjasvea downloaden. Die passte einfach. Den Rahmen noch entsprechend angepasst und los ging es. Jetzt muss es nur noch Michael und seiner Mama gefallen.



Halloweennachtrag

Dieses Täschchen ist dann auch gut bei der Empfängerin angekommen. Ich hatte ja schon Angst, dass es nicht rechtzeitig abgeliefert wird. Und dann: "Hast du nach dem Sport nochmal nach Post geguckt?" - "Nee, sollte ich?" - "Naja, wär vielleicht nicht verkehrt!" - "ok, ich geh nochmal runter." Zum Glück war der Umschlag dann auch im Postfach und das Tochterkind freute sich wie Bolle. Sicherlich auch über die Süssigkeiten und den *räusper* "kleinen" Gruß von Oma, Die Karte hatte ich euch ja schon gezeigt.