Dienstag, 30. April 2013

Krisentasche oder eigentlich...

... eigentlich sollte es eine Einkaufstasche für mich werden. Den Stoff hatte ich am Sonntag schon zugeschnitten und versäubert. Aber da hatte ich die Brille wohl nicht ordentlich geputzt. Der Stoff ist ein Reststück vom Schweden. Die kaufe ich öfter, sowas hatte ich aber noch nicht. Als ich gestern dann den Stoff noch übergebügelt habe, stellte ich fest, dass über die komplette Länge in größeren Abständen kleine Einschnitte waren. Sehen aus wie kleine Knopflöcher. Das muss irgendwie produktionsbedingt sein. Leider war das auch nicht auf dem Stoff markiert.
Erster Gedanke: Den ganzen Schei.... in die Ecke pfeffern!!! - Nun hatte ich aber schon die ith-Pockettasche (tinimi) fertig und auch den Fliegenpilz (lovely skulls - püppilotta design) gestickt. Hmm, was dann. Den Stoff hin- und hergedreht. Letztendlich, oben den Einschlag doppelt genommen und unten ein ordentliches Stück abgeschnitten. Die Applikationen wurden halt über das mittige Fehlteil gesetzt - ach, sieht doch ganz gut aus. Ist jetzt aber eine Umhängetasche geworden. Ungefüttert, da der Stoff schon so dick ist, aber mit einem Reißverschlusstäschchen innen für Wertsachen. Mir gefällt die Tasche jetzt wirklich gut. Sie wurde schon ausgeführt.



1 Kommentar:

  1. wow, die tasche ist klasse, genau meine farben...

    lg
    sandy

    AntwortenLöschen