Sonntag, 12. Mai 2013

Resteverwertung

Bei meiner neuen Tasche hatte ich bewusst den Schultergurt etwas länger gelassen. Ich hasse es, wenn der Gurt nicht lang genug ist. Nun hängt aber eine befüllte Tasche anders, das Gurtband hängt sich auch noch aus (war auf einer flachen "Rolle" gelagert) und jede Tasche sitzt ja sowieso anders. Nach einer guten Woche im Gebrauch war mir jetzt klar, ein gutes Stückchen Gurtband muss ab. Kein großes Ding, bei der Gelegenheit habe ich auch noch ein Stückchen Webband mit D-Haken innen angebracht - für meinen Schlüssel, das Buskartenetui usw. Gesagt - getan, übrig blieb ein etwa 20 cm langes Reststück vom Gurtband. Wegwerfen? Nein, ich doch nicht *lol*. Aber was soll frau damit?
Vor einiger Zeit hatte ich mir doch Key Fobs bestellt *einlichtgingauf*. Also fix ein Webband ausgesucht und auf das Gurtband genäht. Dann wurde es spannend. Ich hatte noch nie so einen Schlüsselrohling angebracht. Aber es klappte wunderbar..... ich glaub, ich hab da noch ein paar Gurtreste rumliegen ;)

1 Kommentar:

  1. Wow, das sieht ja richtig professionell aus.
    Liebe Grüße, Helke

    AntwortenLöschen