Samstag, 30. August 2014

Zum Einstand eine Runde Scherenfinder

Anfang August war ich zum ersten Mal beim Stricktreff. Um einen netten Einstand zu haben, wollte ich für die Teilnehmerinnen eine Nettigkeit mitbringen. Es sollte auch einen Bezug zum Hobby haben. Mir kam dann ein Scherenfinder in den Sinn. Und da ich ständig Nadeln in Sofakissen, Jeans, MugRugs... stecke, bot es sich förmlich an die Scherenfinder gleich als Nadelkissen zu gestalten. Frau Gretes Datei "Eine Linie" MugRugs hat es mir ja sehr angetan. Für die Scherenfinder habe ich einfach das Motiv kleiner gezogen und anstatt des in der Datei vorgesehenen Hotelverschluss, eine Rückseite hinzugefügt. Mit etwas Füllwatte gefüllt und einem Bändsel versehen - schon war der Scherenfinder fertig. Nun brauchte ich ja ein paar mehr - insgesamt sind 15 Stück fertig geworden. Da konnte ich auch kleinste Reste verwenden - freut man sich ja auch drüber. Und wer keinen Scherenfinder benötigt, kann das Teilchen auch als Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger hernehmen.




1 Kommentar: