Dienstag, 3. November 2015

Mein "Kleines" ist fertig

Hier hatte ich euch ja schon gezeigt, dass ich mir eine 20 cm Rundstricknadel für Socken gegönnt hatte.

Beim weiteren stricken stellte ich fest, dass ich gefühlt zwar langsamer stricke als sonst. Aber wirklich nur gefühlt. Wenn ich mit dem Bus zu meiner Mutter fahre, schaffe ich auf einem Spiel immer so um die 12 Runden zu stricken. Mit dieser Nadel hatte ich der Zeit 13 oder 14 Runden fertig - also mindestens die gleiche Strickgeschwindigkeit.
Die Ferse und die Bandspitze habe ich herkömmlich auf einem Spiel gestrickt.
Bei der zweiten Socke interessierte es mich, ob sich das Strickbild gegenüber einem Nadelspiel sehr unterscheidet. Daher habe ich sie wie bisher auf einem Bambusnadelspiel gestrickt. - Ich denke der Unterschied ist nicht riesig. Gut, mit einem Spiel ist das Maschenbild gewohnt sehr gleichmäßig. Aber auch die rundgestrickte Socke fällt nicht besonders ungleichmäßig aus. 
Fazit: Für unterwegs eine prima Sache, zuhause stricke ich weiterhin auf meinen Nadelspielen aus Holz oder Bambus. Ich möchte gerne noch einmal eine so keine Rundstricknadel mit Holzspitzen testen. Da gibt es eine mit 23 cm... 

Ich bin ja mal gespannt auf die erste Wäsche. Auch diese Socken sind aus der farbunechten Wolle gestrickt. 
Sockenpaar 48/2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen