Mittwoch, 4. Mai 2016

Ein kleiner Rest

Von der "Tasche für die Seele" lag hier noch ein Reststreifen. Der wurde verarbeitet und dieser Schnitt ausprobiert. Wirklich kinderleicht zu nähen. Mir gefallen aber meine Chiptäschchen besser, wenn ich sie wie gehabt mit der Stickmaschine arbeite. Das dauert zwar wesentlich länger, das Ergebnis ist aber viel schöner. Aber wenn es mal wieder schnell gehen soll ist diese Anleitung nicht verkehrt. Ich würde allerdings den Stoff lieber verstärken. So ist es sehr dünn geworden. Vlieseline liegt schließlich auch auf dem Restestapel.
Jetzt muss ich wohl mal wieder Einkaufschips bestellen. So langsam ist mein Vorrat aufgebraucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen