Samstag, 1. Oktober 2016

Spielplatz-, äh ... Seniorenkissen

Bei meinem letzten Besuch wollte meine Mutter ein faltbares, alukaschiertes Kissen kaufen. Nur wo gibt es das? Wahrscheinlich hätten wir mal ins Sportgeschäft gehen sollen, sind wir aber nicht ;) Ich hatte auch noch den Outdoor-Shop als Kaufmöglichkeit vor Augen. Gedanklich war ich aber auch in meinen Beständen, da sollte doch....
... ah, ja - ich hatte mal eine Isoliertasche genäht. Da war noch ein Rest "Alustoff" einer Kühltasche vom Discounter vorhanden, bei Spunkynelda fand ich den Tipp mit dem Handtuch (hier ein altes Gästhandtuch) und laminierte Baumwolle vom Möbelschweden hatte ich auch noch da.
Es konnte spontan genäht werden. Das Schrägband hatte ich mir in Kopenhagen letztes Jahr gegönnt und erst jetzt angeschnitten. Damit das Kissen in der Handtasche nicht so bauscht, habe ich es etwas abgesteppt. Dadurch lässt es sich auch besser falten.
Die Rückseite habe ich nicht fotografiert, dort ist dann die Alu-Seite.

Die Reste dürfen dann zu Tag 43 von 72 Tagen meiner persönlichen Stoffrestechallenge.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen