Freitag, 28. April 2017

Es geht auch sportlich

Um mein Pflaster etwas zu verbergen (das sieht wirklich nicht schön aus) hatte ich am Mittwoch ein Schweißband von meiner Tochter zum Sport ausgeliehen. Das gefiel mir ganz gut, sieht zwar etwas eighties aus - aber egal. Bis Donnerstag war das dann natürlich noch nicht wieder gewaschen und trocken. Also wurde die Stickmaschine angeworfen und aus einem neuen Frotteewaschlappen (Kinderwaschlappen von Ikea, die sind schön dünn) ein Armband genäht. Bestickt mit einem selbst erstellten Schriftzug aus einem freien Font, der dem Logo des Lieblingssport schon recht nahe kommt. Da ein Waschlappen nun einmal nicht dehnbar ist, habe ich wieder eine Gummischlaufe mit Knopf als Verschluss gewählt.
 Auch diese Version trägt sich sehr gut und erfüllt ihren Zweck.

Ich bin dann mal wieder zum "hopsen"...

1 Kommentar:

  1. Hej Frida,
    das ist ja sehr cool geworden, was man aus Waschlappen so alles machen kann :0) Ich habe diese Woche 4 Gastposts auf Annettes Blog geschrieben, vielleicht schaust du ja mal vorbei, hier ist der Link :0)
    http://augenstern-hdzauberkrone.blogspot.dk/2017/04/gastblogger-bei-annette-ordnung-muss.html
    Ganz LG aus Dänemark und schönes WE, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen