Sonntag, 14. Mai 2017

Ausgedient

Nach zwölf Jahren hat der alte Rollstuhl ausgedient. Es gibt keine Ersatzteile mehr und der Körper hat sich in der Zeit auch verändert. Ein schicker neuer Rolli wird jetzt hier benutzt. Der kam mit einem Verbundschaumkissen  und einem Jersey?bezug. Schön und gut, allerdings muss der Bezug doch regelmäßig gewaschen werden. Wir überlegen noch, ob wir vielleicht wieder einen Kunstlederbezug nähen. Vorerst gab es einen Wechselbezug aus Baumwollstoff vom Möbelschweden. Den hatte ich vor einiger Zeit in einer Restetüte. Das Rosenmuster trifft absolut den Geschmack meiner Tochter und ich hätte auch drauf gewettet, dass sie den Stoff für den Bezug auswählt.
Beim mitgelieferten Bezug ist der RV nur an der Rückseite. Das Kissen bekommt man da nur superschwer rein. Ich habe einen längeren RV gearbeitet, der auch noch an den Seiten ein Stück geöffnet werden kann. So ist es viel einfacher zu beziehen. Auf der Rückseite sind drei Streifen Hakenband. Damit wird das Kissen an der Sitzfläche befestigt. Ich habe die Verarbeitung des Orginalbezugs aufgegriffen und die Klettstreifen seitlich mit eingenäht. So halten sie sicherlich besser. Bei den alten Sitzkissen war das nicht so und manchmal musste ich da nachnähen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen