Mittwoch, 3. Mai 2017

Neue Nadeln - alter Stoff

Im Internet hatte ich von den Madeira Anti Glue Sticknadeln gelesen. Der örtliche Nähmaschinendealer kannte die Nadeln noch gar nicht, war aber sehr interessiert *hmm*. Da ich nicht ewig warten wollte, durfte der Postbote mir meine Internetbestellung bringen.

Die Nadeln fühlen sich schon einmal ganz anders an, sie sind viel glatter. Als Härtetest habe ich Täschen im Stickrahmen arbeiten lassen, bei denen der Reißverschluss mit Klebeband (wondertape) fixiert wird. Die enge Satinraupe killt dabei normalerweise jeden Faden. Es ist einfach schnell viel Klebstoff an der Nadel.

Der Funktionstest war dann etwas ernüchternder. Auch die Anti Glue Nadeln verkleben. Allerdings nicht so schnell und sie lassen sich auch extrem leicht reinigen. Der effektive Fadenriss ist etwas geringer. Also kein Hexenwerk, aber auch nicht ganz doof. Bei weniger engen Stichen ist die Nadel bestimmt hilfreich.

Drei Taschen sind trotzdem fertig geworden. Dafür wurden alte Stoffe, sprich Reststoffe, verwendet. Die braunen Unterteile sind aus einem Streifen genäht, der beim Rock kürzen abfiel.
Bei der dritten Tasche habe ich leider nicht gut aufgepasst und den Reißverschluss seitenverkehrt angesetzt - jaja, selber Schuld. Ich habe ich dann vorsichtig abgetrennt und einen neuen Abschnitt ordentlich angenäht. Zum Glück sieht man es nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen