Mittwoch, 12. Juli 2017

Viel zu notieren

Diese 12 Post-it-Holder sind nicht an einem Tag entstanden. Die ganze letzte Woche habe ich daran immer mal wieder gearbeitet und Reste abgebaut. Jetzt ist meine Restekiste zwar noch immer gefüllt, aber komplette Karten oder Projekte sind schwierig zu gestalten. Ich darf wieder an die frischen Papiere ran - puh - .
Die Verschlüsse sind zum Teil Magnete in verschiedensten Kombinationen (gefällt mir mal so gar nicht, da steht die Klappe immer etwas ab) oder aber Einsteckmöglichkeiten. Da kam mir mein "notch and die" Set von Basic Grey wieder in die Hände. Ich hatte es mal bei 3-2-1 ergattert und kaum benutzt. Dabei ist das Set wirklich total toll um Einsteckmöglichkeiten zu schaffen. Allerdings gibt es das Set nicht mehr regulär zu kaufen. Deshalb war ich auch so froh, es günstig kaufen zu können.
Innen sind die Sets unterschiedlich gearbeitet. Mal ganz schlicht, mal ein kleiner Schriftzug oder/und eine Einsteckmöglichkeit für Zettelchen. Ganz abhängig von meinen Resten.
Die Fotos sind etwas dunkel und verwischt geworden. Meine Kamera gibt so langsam den Geist auf - kaum sind die mehr als 10 Jahre alt....meine Handyfotos sind leider auch keine Alternative *hüstel*.
Vorerst dürfen die Post-it-Bücher in die Geschenkekiste. So ein kleines Teil kann man immer mal gut verschenken.

Mal ein Blick ins Innenleben und den Einsteckverschluss. 



Dienstag, 11. Juli 2017

kurz und schmerzlos....

... war der Schaffensweg dieser Karte, die im ganzen etwas heller ist als auf dem Foto. Natürlich auch wieder aus Resten, bzw. uralten Kartenrohlingen. Ja, ich habe tatsächlich zwei Kästen mit vor gefalzten Kartenrohlingen gefunden - da müssen wir jetzt durch. Warum *hütet* man seine Schätze eigentlich bis zum Vergessen irgendwo?  Diese Karten mit Farbverlauf waren ja mal total in. Jetzt braucht es etwas Kreativität um sie zu verwenden. - Memo an mich: "Nicht streicheln - verarbeiten!!!" Es gibt immer neue Schätze ;)

Die Schablonen für den Vogel und den Käfig hatte ich mal in einem Flohmarkt ergattert und nicht gesehen, dass man eigentlich die "movers and shapers" Plattform braucht. Aber mit etwas Geduld hat es auch so geklappt. Ich habe einfach ein paar verschieden dicke Unterlagen ausprobiert bis ich die richtige Höhe für die Stanze gefunden hatte.

Da die Karte in sich ja recht schlicht ist, habe ich mich am Käfig mit BlingBling ausgetobt.

Montag, 10. Juli 2017

Angestiftet und eskaliert

Angestiftet von meiner Tochter, die eine wunderschöne Marienkäferkarte gebastelt hat, entstand bei mir diese Karte. Den Schriftzug habe ich leider mit sehr viel Klebe aufgebracht. Dann mit Glossy Accent bestrichen (verschlimmbessert). Es war einfach grausig. Dann bin ich eskaliert und habe Stickles unter den verschmierten Schriftzug gesetzt - das gehört so, da waren keine Klebereste :)))  Die Restekiste freut sich über den Abbau und ich habe eine akzeptable Karte fertig.

Sonntag, 9. Juli 2017

neue alte Stanzen

So nach und nach räume ich zur Zeit mein Bastelreich durch. Dabei fiel mir auch der Umschlag mit den wunderschönen Stanzen von Tim Holtz in die Hände. Vor langer Zeit gekauft und noch nie eingesetzt - schäm. Dabei sind die Stanzen so vielfältig verwendbar. Auch die Pfeile werden kaum bei mir eingesetzt. Das Set hatte ich mal als Extra bei einer Bestellung dabei. Als Eckelement gefallen sie mir auch gut. Und die Restekiste wurde auch erleichtert.

Samstag, 8. Juli 2017

Nachtschicht

Ich scheine mich zum Nachtarbeiter zu entwickeln. Diese Karte bin ich letzten Freitag um 23.45 h *oops* angefangen und sie war innerhalb einer Stunde fertig. Oft benötige ich wesentlich länger für ein Kärtchen. Das Motiv hatte ich allerdings schon vor langer Zeit coloriert und jetzt als Joker gezogen.  Es ist wieder komplett aus der Restekiste gemacht.

Freitag, 7. Juli 2017

Auf die Schnelle

Letzte Woche wurde auf die Schnelle (haha, die Werbepause reichte dann doch nicht - die Stickmaschine meinte zicken zu dürfen) spätabends ein Namensband für die neue Trinkflasche meiner Kollegin fertig. Ich habe mir auch so eine Flasche gekauft (auf dem Foto leider ohne den Deckel) . Mit Gurken und Mineralwasser gefüllt total lecker. Man sollte auch eine Gabel mitnehmen, denn die Gurken schmecken auch später noch gut.
Das Band wurde direkt am nächsten Tag zugestellt und ist schon längst im Einsatz.