Mittwoch, 13. September 2017

nur ein kleines Trostpflaster

Ich wollte gerne zwei Trüffel als übersichtliche Leckerei mit ins Krankenhaus nehmen. Allerdings hatte ich die Trüffel noch gar nicht gekauft als ich Richtung Krankenhaus startete. Aber ein gekürztes Klarsichttütchen und ein schnell gestalteter Bagtopper nebst Tacker waren in meiner Tasche. Da ich hier in Gegend keine losen Trüffel bekomme, musste ich halt an der Bushaltestelle fix mal die Trüffel umfüllen und den Beutel verschließen. - Geht alles. - Was mache ich jetzt mit den restlichen Trüffeln?
Handyfoto auf Einkaufsbeutel ;)

Kommentare:

  1. hihi Frida, wahrscheinlich selber futtern! das ist ja eine süsse idee, darüber hätte ich mich sicher auch sehr gefreut...ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine süße Verpackung!!!!!!!

    AntwortenLöschen