Seiten

Donnerstag, 19. April 2018

Oh wie ist die schön!!!

Meine Mutter hatte ihrer Nachbarin ein kleines Geschenk mit einer von mir gebastelten Karte gegeben. Die Nachbarin war so fasziniert von der Karte, dass sie mich bat für sie eine Karte zu einem 40. Geburtstag zu machen.

Über so ein positives Feedback freut man sich natürlich. Gerne mache ich eine Karte für sie. Ich habe zwar noch bis zum Oktober Zeit, möchte aber den Wunsch nicht vergessen und habe schon eine Karte gestaltet.

Ich hoffe, dass ihr die Karte gefällt. Ansonsten habe ich ja noch Zeit für eine andere Karte. Dann muss ich ihr nur noch klar machen, dass ich dafür kein Geld nehme...

Mittwoch, 18. April 2018

Flat Pen

Durch Zufall hatte ich beim Surfen irgendwo mal Flat Pens, bzw. Bookmark Pens gesehen. Dafür werden Nachfüllminen in Papier geklebt. Es gibt auf YouTube verschiedene Anleitungen. Einige kleben die Mine und das Papier mit doppelseitigem Klebeband, andere nutzen flüssigen Klebstoff dafür. Mir leuchtete das Argument ein, dass die Verklebung mit flüssigem Klebstoff wesentlich fester aushärtet. Es wurde auch empfohlen erst die Mine separat aufzukleben und den Klebstoff trocknen zu lassen. So soll die Mine nicht rutschen.

Meine Mine rutscht bisher nicht und die Umhüllung ist absolut fest geworden. Wie der Name schon sag, kann man den Stift als Lesezeichen ins Notizbuch geben.



Dienstag, 17. April 2018

Sie standen einfach so da...

... diese Konservendosen. Also wurden sie abgewaschen und umhüllt. Bisher haben noch alle verkleideten Dosen eine neue Verwendung gefunden.

Dienstag, 10. April 2018

Schmierpapier veredelt

Meine Tochter gab mir während ihres Studiums immer ihre erledigten Ausdrucke als Schmierpapier zum Unterlegen beim Basteln. Diese Zettel arbeite ich noch immer ab. Zur Zeit sind da Zettel oben, die nur ganz wenig bedruckt sind. Die Zettel waren schon einmal eingeheftet. Mir kam die Idee, die Zettel zu kleinen Heften zu verarbeiten. Der Druck und die kleinen Heftlöcher stört überhaupt nicht.

Das Papier reichte für 4 Hefte mit jeweils 40 Seiten in etwa Din A 6 Größe. Als Umschlag habe ich auch alte, selbst ausgedruckte DP Reste verwendet.
Da ich mein kleines Mini-Fauxdori so sehr mag, habe ich mir gleich einen Umschlag für ein Fauxdori gemacht.
Sogar ein Dashboard hat mein Fauxdori bekommen - mit Glitzer einlaminiert. Da werde ich noch Post-it's drauf befestigen oder ... mal schauen.
So sieht man den Effekt im Fauxdori besser. 
Vorerst sind zwei Hefte im Umschlag und zwei in Reserve fertig. Auch wenn die Zettel schon bedruckt sind und teilweise gelocht, kann man noch prima Notizen eintragen. Ich mag mein neues Fauxdori.


Montag, 9. April 2018

Wir sagen wieder "danke"

Wie schon erwartet brauchten wir noch einmal ein paar Wochen die Unterstützung vom Pflegedienst. Das ist hoffentlich in den nächsten Tagen erledigt. Deshalb habe ich am Wochenende schon eine Karte gebastelt. In den kleinen Umschlag kommt ein Zuschuss für die Kaffeekasse.



Sonntag, 8. April 2018

Restekiste goes Schleifen

Die Kiste mit den kleinen Resten war übervoll. Da ich festgestellt habe, dass ich einige Stanzteile lieber verwende, wenn sie schon fertig sind, wollte ich Schleifen "binden". Ganz zuversichtlich habe ich mich daran gemacht Schleifen auszustanzen und zusammen zu kleben. Ging dann doch nicht so schnell wie gedacht. Könnte an der Menge der Reste gelegen haben. In der ersten Session konnte ich 35 fertigstellen und an einem weiteren Bastelabend wurden 45 fertig. Mit 80 Schleifen in drei Größen habe ich wohl erstmal genug.

Das meine neue Box so voll wird hätte ich nicht erwartet. In das große Mittelfach wurden dann noch fertig gestanzte Bordüren gelegt. Die werden auch immer gebraucht.

Mittwoch, 4. April 2018

Autsch!

Wenn es "autsch" macht ;) , gibt es meistens ein Pflaster. Ich bekam letztens von meiner erwachsenen Tochter ein Einhornpflaster gereicht - wow, der Schmerz war wie weggeblasen :))) Ganz unerwartet hielten diese Pflaster sehr gut und waren relativ angenehm auf der Haut.

Eine Kollegin ist auch totaler Einhornfan. Da bot es sich quasi an, auch mal ein "Trostpflaster" zu schenken. Wir dachten schon, die Pflaster gebe es nicht mehr. Letzte Woche fand ich sie dann doch wieder im Laden vor. Es gab sogar noch andere Motive. Super, gleich ein paar Packungen wurden eingekauft.

Zuhause überlegte ich dann wie ich die Pflaster etwas netter verpacke. Auf dem Blog von stempelfreundin fand ich eine schöne Verpackung. Sogar eine Anleitung gab es in den Kommentaren zu finden. Ich habe die Verpackung nach der Anleitung gefalzt. Allerdings habe ich die Laschen nicht abgeschnitten. Irgendwie hält es so besser. Und ihre Rückseite ist bei mir die Frontseite - da hat man einfach mehr Pflatz für Firlefanz.

Vier Päckchen sind Karfreitag entstanden. Das Einhorn wurde schon verschenkt, die Verpackung mit dem Tag gehört mir (schiefes Probeexemplar), die Sterne werden noch verschenkt und die Wölkchen sind für meine Tochter. Sie trainiert Kids und dafür erbat sie sich auch eine Hülle.

Die Mäppchen bringen mir richtig viel Spaß. Ich werde bestimmt noch mehr davon basteln.




Das Einhornpflaster musste ja auch noch nett eingepackt werden. Da hatte ich doch tatsächlich ein Verpackungspapier von Löffeln in den Papiermüll gelegt. Und das Papier war PINK!!! Ich konnte es noch wieder retten. Da wirft man mal was weg...



Montag, 2. April 2018

Im Körbchenfieber

Die Anleitung dafür habe ich bei stempelhausen auf Youtube gefunden. Ich finde das Körbchen total niedlich. Auch die Möglichkeit einen kleinen Blumentopft darin zu verschenken ist klasse.


Sonntag, 1. April 2018

Noch ein Körbchen

Nach dem Körbchen von gestern habe ich noch ein Täschchen nach der gleichen Anleitung gewerkelt. Das Schokohäschen war leider etwas überdimensioniert, so konnte ich kaum Ostergras "pflanzen".


Frohe Ostern

Dieses Jahr hatte ich direkt Lust etwas österliches zu basteln. Liegt es vielleicht am Winterwetter? Wollte ich damit den Frühling locken?
Herausgekommen ist ein kleines Körbchen/Täschchen (Anleitung #LiebesFuchs). Beklebt habe ich es mit vielen Reststücken. Da ich nicht viele österliche Stempel besitze, habe ich einen Osterhasen/-grußsticker verwendet. Die sind zu den Feiertagen immer auf der Fernsehzeitung meiner Mutter. Zur Stabilität habe ich das Häschen auf festen Cardstock geklebt und ausgeschnitten.
Habt alle viel Spaß beim Ostereier suchen im Schnee ;)


Mittwoch, 21. März 2018

Wenn schon, denn schon!

Da habe ich mal ordentlich auf Vorrat gearbeitet. Aus angeschnittenen DP-Bögen und nicht so beliebten Farben habe ich 27 Hemdentaschenheftchen (etwa DinA 7) gearbeitet. Diesmal nicht mit der Nähmaschine geheftet, sondern mit dem Tacker zusammen - äh - getackert.

Der Stapel sollte erstmal reichen.
 Die Hefte sind nicht lila sondern mehr bordeaux-rosa.

Dienstag, 20. März 2018

Gepimptes Notizbuch

Holger (holgerminotte)pimpt immer so wundervolle Notizbücher. Da hat er bei FB schon einen Hype ausgelöst. Dem konnte ich auch nicht widerstehen und habe bei mir diese preiswerten Notizbücher gekauft. Es gibt sie in craft und in hellgrau. Sonntag ging es dann zuerst an ein naturfarbenes Notizbuch. Es wurde mit Distress Ink gewischt und danach teilweise auch mit Distress gestempelt. Viele Clearstamps funktionieren mit Distress aber nicht so gut. Diese wurden dann mit Memento abgestempelt. Die Regentropfen sind mit schwarzem Wink of Stella gemalt: Glitzerregen :))))) Mir gefällt es so sehr gut und auch meine Tochter hat es wohlwollend abgenickt. Die nächsten Hefte können folgen. 

Hier mal das noch nicht gewischte Buch daneben:

Montag, 19. März 2018

schreckliche Fotos

Oh ja, diese Fotos sind grausig geworden. Aber das Geschenkset ist schon verschenkt. Also keine Chance auf neue Bilder.
Das Set bestand aus dem Block vom letzten Beitrag:
Einer Verpackung mit Stanzen für die "Kurbelmaschine":
Einer Art Klappkarte mit Inhalt. Ein Stempel hat hier seine Behausung gefunden:

und zwei kleinen Dusch-/Lotionfläschchen. Die Verpackung hatte ich bei Ideenmanufaktur entdeckt.

Donnerstag, 15. März 2018

Weil eins so einsam war...

...hatte ich zu den gebundenen schwarz geblümten Lehrerkalender/Notizbuch noch ein maritimes Notizbuch gebunden. Naja, ehrlicher wäre einfach weil ich noch Lust auf ein weiteres Album hatte. Das Heft ist ungefähr A6 im Format geworden.

Mittwoch, 14. März 2018

Verworfen

In dieses Album wollte ich Fotos von der Abifeier meiner Tochter einkleben. Das gefällt mir jetzt vom Format nicht, also wird das Album erstmal zur Seite gelegt. Die Fotos können auch noch ein paar Jahre länger warten *lol*. Für das fertige Album finden sich sicher andere Fotos.




Dienstag, 13. März 2018

Schnelle Verpackung

Für eine spontan verschenkte Seife (aus einem Tausch) benötigte ich eine nette Verpackung. Auf die Schnelle habe ich ein Tütchen gefaltet und mit einem Tag gepimpt, das ich in meiner Kiste fertig liegen hatte.

Montag, 12. März 2018

Wenn frau nix wegwerfen kann...

...kommt sie auf die dümmsten Ideen und nimmt auch mal eine Chipsdose her.
Die Dose wurde mit Designpapier bezogen und dann mit lauter Stanzteilen aus Resten verschönert.



Der Boden wurde mit einem Kreis aus DP verkleidet, der Deckel durfte etwas aufwendiger werden. 
Fazit: Mir gefällt die Dose ausgesprochen gut. Ich mag die Schleifen und Rosen sehr. Darum habe ich auch die nächste leere Chipsdose aufbewahrt. Die verzierte Dose war mit Paprikachips gefüllt. Da habe ich festgestellt, dass die deutlich länger auslüften müssen als die Original salzigen Chips.