Seiten

Donnerstag, 28. Februar 2013

Doch noch ein Däschla!

Aber eins in Kartenform. Die liebe BiBa ruft bei den Stempelhühnern immer zur Kartenform des Monats auf. Im Februar eine Karte mit einer Tasche - wenn das nicht passt.... Auf den letzten Drücker also die Februar Kartenform.



Ich habe heute kein Foto...

... für euch. Jedenfalls keins von einem Däschla. Dabei ist doch Donnerstag der EinsfürjedeWocheDäschlaTag. Meine Näh-Stick-Kombi hat am Dienstag den Dienst quittiert, einfach so. Ohne große Vorankündigung mochte sie nicht mehr. Weder sticken noch nähen war möglich. Jetzt ist sie im Nähmaschinenkrankenhaus. Ich hoffe, dass sie dort bald geheilt (möglichst auf Krankenschein) entlassen wird. Momentan überlege ich tatsächlich, ob ich im Keller verschwinde und meine alte Nähmaschine vom Discounter anwerfe. Der Entzug hat halt so seine Erscheinungen *lol*

So hatte ich aber Zeit beim Stempelhühner Blitzstempeln eine Karte zu werkeln. Diese Karte ist absolut nicht fototauglich. Wenn ich sie so vor mir habe, gefällt sie mir eigentlich. Aber auf dem Foto sehen die Farben absolut aua aus. Ich zeig sie euch trotzdem ;)))

Ob ich vielleicht doch mal in den Keller gehe.... nur mal gucken ob sie vll. noch läuft??? 

Mittwoch, 27. Februar 2013

Geht doch!

Nachdem ich mich bei Stempelfrosch beschwert habe, dass ich gar nicht gut rund und eckig zusammen verarbeiten kann, hat sie spontan eine Übungseinheit für mich ausgearbeitet. Offiziell ist es der Sketch für "Weihnachtkarten das ganze Jahr" bei den Stempelhühnern... jaja....
Aber es ging, mir gefällt die Karte und ich hab auch nicht soooo ewig dafür benötigt.
Weihnachtskarte 4 - 2013

Dienstag, 26. Februar 2013

Wochensketch #197

Edith hat uns diese Woche einen tollen Sketch bei den Stempelhühnern als Wochensketch vorgelegt. Der arbeitete sich fast von alleine.

Sonntag, 24. Februar 2013

Wochensketch #196

Kurz vorm neuen Stempelhühner-Wochensketch kann ich auch eine Karte vorweisen.

Samstag, 23. Februar 2013

Ostern naht

Auch wenn es draußen noch schneit, Ende nächsten Monats ist schon Ostern. Gut, dass Grete vom Ländle schon zwei Osterdateien herausgebracht hat. Diesmal sind es MugRugs ith. In 13 x 18 cm sind die MugRugs in Ostereierform, in 10 x 10 cm sind sie rund. Es gibt sie mit süssen Osterhasen, Küken, Vögelchen, Schmetterling oder verschiedenen PatchworkDoodleMustern. Ich hab mal aus beiden Serien ein paar Untersetzer angefertigt.
Meine Becherteppiche sind komplett aus Wachstuch gefertigt. Als Füllung habe ich dicken Kunstfilz (eigentlich ein Fehlkauf, der hier super passte) verwendet. Eine schöne Variante ist auch, die MugRugs aus Stoff zu arbeiten und als letzte Schicht eine durchsichtige Tischdecke mit einzuarbeiten als Fleckenschutz. 



Freitag, 22. Februar 2013

Mal wieder...

... zwei Vereinslogos auf Handtüchern. Auf Wunsch eines Herren: Er hätte dann ja mal Geschenke fertig liegen. Ich stick die nicht so sehr gerne, reine Stickzeit pro Teil 60 Minuten.

Donnerstag, 21. Februar 2013

einsfürjedeWocheDäschla

Dieses Täschchen ist eigentlich ein Ufo. Es lag schon fertig bestickt und mit Reißverschluss fertig hier und musste nur noch zur Tasche zusammengefügt werden. . Wieder ein Täschchen für die Vorratskiste, die sich hier grad stetig füllt und natürlich für Wollsturms Aktion "einsfürjedeWocheDäschla"

Dienstag, 19. Februar 2013

zartfarbig

Meine heutige Karte zum Stempelhühner Blitzstempeln ist sehr zartfarbig geworden. Vielleicht kann ich so den Frühling endlich locken. Der Sketch von Stempelfrosch war heute richtig was für mich.

Montag, 18. Februar 2013

Ein Gürteltier...

...sieht, ich geb's ja zu, anders aus. Es ist eine Eule mit Gürtel aus Gretes "Eulenbande". Meine neue Lieblingseule.

Sonntag, 17. Februar 2013

Schnipseldose

Meine Schnipseldose vom Nähtisch hat neulich einen Sturz nicht überlebt. Seitdem steht dort eine kleine Plastikdose, die von jedem Luftzug vom Tisch geweht wird. Keine gute Lösung, es sei denn, man sammelt gerne kleine Fäden.
In meinen gesammelten Probestickereien lag noch ein Button aus der "Verschreckies"-Serie von Grete vom Ländle auf die ich schon "Schnipsel" gestickt hatte. Den Jeansstoff habe ich einfach mit einem Zickzackstich versäubert und zusammengenäht, dass ich ihn über eine alte Dropsdose ziehen konnte - fertig.

Herr Eule ...

... ist bei Gretes Eulenbande auch dabei. Ich find ihn lustig, das Tochterkind ist nicht so begeistert. Dabei sind Eulen mit Bart doch vollkommen normal *lol*

Freitag, 15. Februar 2013

Blitzstempelkarte

Ich hab euch noch gar nicht die Karte gezeigt, die ich am Dienstag beim Stempelhühner Blitzstempeln gewerkelt habe.Stempelfrosch hatte uns wieder einen schönen Sketch vorgearbeitet.

Donnerstag, 14. Februar 2013

einsfürjedeWocheDäschla

Das Stickmotiv kennt ihr schon.  Gestickt auf dem Hosenbein einer alten Jeans vom Tochterkind. Diesmal ist die Tasche recht rustikal in ihrer Ausführung geworden. Der Stoff wurde nur mit Zickzackstichen versäubert, ein Innenfutter gibt es nicht. Die Jeans ist schön fest und es passte irgendwie. Das die Tasche keinen Schultergurt bekommen hat, sondern einen "Strichtäschchengriff" hängt mit ihrer Verwendung zusammen. Es ist meine Arbeitstasche geworden. Ich muss diverse Utensilien täglich von meinem Spind zum (wechselnden) Arbeitsplatz und zurück transportieren. Ein langer Umhängegurt ist dort dann nervig. Mit dem kleinen Handgriff kann ich die Tasche bequem tragen, auch wenn ich noch mehr in der Hand habe und sie dann auch schnell ablegen und muss keinen Gurt sortieren. Falls ich sie mal irgendwo liegenlasse, steht mein Name noch auf der Rückseite. Den Griffschlüsselanhängerdingens hatte ich hier fertig liegen.



Mittwoch, 13. Februar 2013

Wochensketch #195

Stempelig hat uns einen Sketch vorgelegt, der irgendwie schon sommerlich war. Da musste ich zu frischen Farben greifen. Das Motiv mit der Omi animierte mich dann eine "Gardine" einzusetzen.

Grüezi von der Eulenbande

Eine schweizer Eule ist auch Mitglied von Gretes Eulenbande.

Dienstag, 12. Februar 2013

Weihnachtskarte im "italian style"

Stempelfrosch hat wieder einen Sketch bei den Stempelhühnern zum Thema "Weihnachten das ganze Jahr" eingestellt. Der fiel mir sehr schwer in der Umsetzung. Ich kann einfach schwer rund und eckig kombinieren. Das Grün war auch nicht so toll gewählt, also habe ich es mit Rot kombiniert, etwas weiß dazu - fertig ist der "italian style". *lol* Meine Tochter hatte gleich den Vorschlag: "Schick die doch Berlusconi zu Weihnachten!" Das werd ich mir dann mal überlegen *lol*.
Links sollten zwei kleine Streifen, laut Sketch, verwendet werden. Ich hab da mal ein paar Kreuzstiche genäht. Die sind auf dem Foto aber kaum sichtbar. Lfd. Nr. 3-2013

Montag, 11. Februar 2013

Monetenschutz

... mit Eulen.
Ja, das hat nicht so ganz geklappt. Aber auf der kleinen Innentasche sind Eulen zu sehen. Die restlichen haben sich unter den Blenden und Verzierungen verkrochen, leider. Mal schauen, ob die Geldbörse trotzdem gefällt. Geschlossen wird sie mit Kam-Snaps. Die bring ich nachher noch an. Auch an dem kleinen inneren Webband. Mir gefällt es so besser. Da fallen keine Karten mehr raus.
Stickdatei: Ginihouse - Knopf: Freebee



202 + 53 = ?

na, gleich: ganz viele Labels.

Bei Polli Grün hatte ich mir zwei neue Stanzer geleistet. Ich besitze die Form zwar schon als Stanze für die BigShot, aber manchmal ist eine Handstanze doch schöner. Die letzten Tage habe ich dann mal meine diversen Reste-kisten, -mappen, -hüllen.... durchgearbeitet. Dabei sind dann die viiiiielen Labels entstanden. Ich hänge die gerne an meine selbstgemachten Geschenke dran. Und dann hab ich noch ein paar Hibbel-Labels gearbeitet. Da ich Geschenke immer kurz vorm Abschicken einpacke, hab ich dann oft nicht die Ruhe noch ein Label zu machen. Da ist ein kleiner Vorrat ganz nett.





Sonntag, 10. Februar 2013

Die Eulen sind los....

... bei Grete vom Ländle . In Ihrem Shop gibt es ganz neu süsse Eulendateien, die ich euch hier in nächster Zeit auch vorstellen werde.
Den Anfang macht die "bissige" Eule und die BlümchenEule. Die bissige Eule habe ich leider auf unpassendem Stoff gestickt. So kommt sie nicht gut zur Geltung. Die BlümchenEule gefällt mir viel besser.


Donnerstag, 7. Februar 2013

Diese Woche halt 2 ....

Täschchen für einsfürjedeWocheDäschla :))) Und passend dazu zwei Monsterchen auf der Vorderseite. Man könnte sie auch TomTom nennen. Denn die Stickdatei heißt Tom und ist wieder aus den Verschreckies von Grete . Wieder ein Hosenrest aus Tochterjeans. Diesmal mit rotem Wachstuch gefüttert und auch die Rückseite aus Wachstuch. Unten etwas abgenäht, damit ein kleiner Boden steht.


EinsfürjedeWocheDäschla .... heute: Bäumli

Wollsturm Tanja hat diese Woche wieder süsse Täschchen gezeigt. Auch ich habe mich an die Maschine gesetzt und nur benutzt was ich schon habe. Das Monsterchen heißt Bäumli und ist aus der Serie "Verschreckies" von Grete vom Ländle. Gestickt habe ich es vor einiger Zeit als Probe. Dafür durfte ich eine alte Jeans meiner Tochter verarbeiten. Gefüttert wurde die Tasche wieder mit dem neuen alten Bettlaken.
Pssst, nachher könnte evtl. hier noch ein Monstertäschen zu sehen sein ;)

Hobbykombination

Auf dieser Karte zum Stempelhühner Wochensketch #194 hab ich mal Nähen und Kartenbasteln vereint. Es ist kaum etwas geklebt worden. Leider hab ich auf meinem Ausdruck vom Sketch einen Layer nicht sehen können. Der fehlt jetzt halt. Aber die Karte gefällt mir auch so. Die Farben wurden wieder zuverlässig von meiner Kamera verfälscht.

Mittwoch, 6. Februar 2013

Happy Bluework Noah ...

... ist der Name von der neuen Stickdatei (Grete vom Ländle). Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um Tierpaare, die Arche und passende Motive. Sie sticken superschnell.
Da bei uns zur Zeit kein Baby in der Familie erwartet wird, musste ich erstmal überlegen. Was bestickt ich nur und was wird daraus. Von einer neuen, preiswerten Vliesdecke habe ich dann ein Stück abgeschnitten und bestickt. Eine Decke für Puppenmuttis sollte es werden. Damit die Rückseite auch schön kuschelig ist, wurde ein entsprechendes Vliesstück gegegesetzt. Netterweise hat sich Benjamin (ca. 20 Jahre altes Lieblingskuscheltier) für die Fotos zur Verfügung gestellt. Die Decke wurde für sehr kuschelig befunden.



Dienstag, 5. Februar 2013

Stempelhühner Blitzstempeln

Heute ist wieder Blitzstempeltag bei den Stempelhühnern. Obwohl Anke uns einen tollen Sketch präsentiert hat, ist es mir heute schwer gefallen. Das lag wohl auch sehr an der gewählten Farbe. Mit grün tu ich mich immer etwas schwer. Trotzdem hoffe ich, dass euch die Karte etwas gefällt.

Sonntag, 3. Februar 2013

Weihnachten das ganze Jahr oder ...

... Augenkrebs. Jedenfalls behauptet meine Tochter, von dem Designpapiermix würde man eben den bekommen. Pah, da steh ich drüber. Mir gefällt mein Kärtchen, das ich nach Stempelfroschs Sketch für die Stempelhühneraktion Weihnachten das ganze Jahr gewerkelt habe.
Auf dem unteren Bildausschnitt könnt ihr den Ticketstempel genauer sehen. Den habe ich von meinem kritischen Töchterchen zu Weihnachten bekommen. Weihnachtskarte 2-2013


Samstag, 2. Februar 2013

Februar Blogrunde

Grete vom Ländle hat sie ins Leben gerufen, die Februar Blogrunde. Den ganzen Monat über gibt es jeden Tag auf einem anderen Blog ein Freebee. Das kann eine Stickdatei, eine Anleitung, ein Rezept.... sein. Heute ist mein Tag. Ich habe für euch eine Stickdatei. Damit könnt ihr z. B. für euren Liebsten zum Valentinstag eine Parkscheibenhülle werkeln. Allerdings bekommt ihr von mir nicht den digitalisierten Nürburgring. Den hab ich zwar auch selber digitalisiert, bin mir aber nicht sicher wie das da mit den Rechten wäre. Ihr könnt an der Stelle ander schöne Dateien einfügen. Z. B. von hier: geothedigitizer Unter Cars findet ihr z. B. die Flaggen, die ich aufgestickt habe.

Um der StVo nachzukommen, muss man die Parkscheibe komplett sehen können. Daher habe ich die "Vorderseite" bestickt und die "Rückseite" mit Klarsichtfolie gearbeitet. Man steckt die Parkscheibe ein und legt sie bei Kontrollen umgedreht ins Fenster. Da ist dann die genormte Din-Parkscheibe sichtbar. Die kann man an der Tankstelle kaufen oder im www. als Bastelanleitung downloaden


.

Freitag, 1. Februar 2013

Der Kampf gegen die Resteschale geht weiter...

Hatte ich gesagt, dass aus den Miniminiresten höchstens noch kleine Applis gemacht werden können. Vollkommene Fehleinschätzung!
Am Montag bin ich mal so durchs www gehopst und habe auf verschiedenen Blogs Restequilts entdeckt. Das war doch die Idee!
Resteschale her und los gehts: Soweit noch möglich, wurden alle Reste auf eine Breite von 3,5 cm  und zu Rechtecken geschnitten. Wie lang diese dann waren, war mir vollkommen egal. Die Rechtecke wurden dann aneinandergenäht. Es entstand ein kunterbunter Stoffstreifen von 3,5 cm Breite und ca. 2 m Länge. Der wurde dann sorgfältig gebügelt, alle Nahtzugaben zu einer Seite gefalzt und dann halbiert. Die beiden Streifen dann aneinandergenäht, wieder halbiert, aneinandergenäht... Das ergab nachher ein Rechteck von geschätzt 25 x 35 cm. Dieses Rechteck bekam dann eine Zwischenschicht aus ungeliebter Vlieseline und eine schwarze Rückseite.
Jetzt erstmal rundherum genäht.... irgendwie doch nicht ganz rechteckig geworden ;) ... also mit dem Rollschneider und Lineal schön rechteckig zuschneiden. Und jetzt?
Da war doch bei der Nähmaschine so ein Quiltfuss dabei oder? Gesucht, gefunden, angebaut und Anleitung gelesen. Aha, das scheint ja nicht so schwer zu sein. Schwarzen Unterfaden eingelegt und dann einfach mal ausprobieren. Erstmal entlang der Streifennähte, geht ja ganz prima! Und jetzt nochmal im rechten Winkel dazu - mit Abstandshalter natürlich. Man, das dauert ganz schön lange. Bis hierhin habe ich schon inkl. Rechtecke schneiden knapp 3 Stunden gebraucht. Erstmal eine Abendbrotpause einlegen.
Nach einigem Überlegen habe ich mich dann für das schöne schwarze Schrägband mit weißen Punkten als Einfassung entschieden. Die Ecken wurden erstmal nach einer Internetanleitung genäht. Hat gut geklappt, aber ich habe es mal anders gelernt und werde auch mal richtige "Briefecken" ausprobieren... bei den nächsten Resten.
Jetzt zeige ich euch mal mit stolz geschwellter Brust meinen ersten Mini-Quilt. Er ist fertig ca. gut 20 cm x knapp 30 cm geworden. Auf der Rückseite sieht man den Oberfaden etwas. Das scheint bei dem schwarzen Stoff ein grundsätzliches Problem zu sein. Ich hatte es schon öfter genau bei diesem Stoff vom Schweden. Aber lieber auf der Rückseite, als schwarze Fäden auf der Oberseite.

Und jetzt sind wirklich kaum nutzbare Reste in der Schale übrig :)